Der Veranstaltungsmoderator ist oftmals die Person, die Ihre Gäste zuerst auf einer Veranstaltung sieht und die ihnen nach einer Veranstaltung in Erinnerung bleibt – ein Veranstaltungsmoderator gibt der Veranstaltung einen Rahmen, moderiert die Gäste an, führt Interviews und verabschiedet die Gäste. Ohne Frage: Es gibt Veranstaltungen, die auch ohne einen Veranstaltungsmoderator auskommen. Doch mit einem Veranstaltungsmoderator wird Ihre Veranstaltung mit Sicherheit strukturierter und professioneller wirken.

Veranstaltungsmoderator

Aufgaben eines Veranstaltungsmoderators

Doch welche Aufgaben habt ein Veranstaltungsmoderator? Im Vorfeld müssen Sie Briefing-Gespräche mit dem Veranstalter führen und sich auf die Veranstaltung vorbereiten. Während der Veranstaltung müssen Sie die Gäste begrüßen, Redner oder Programmpunkte an- und abmoderieren sowie Interviews führen. Außerdem müssen sie Inhalte strukturieren und zusammenfassen.

Ein Veranstaltungsmoderator verleiht Ihrer Veranstaltung ein Gesicht. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine Gala, eine Konferenz oder ein Event für Laufpublikum handelt: Für jede Veranstaltung kann man einen passenden Veranstaltungsmoderator finden.

Darauf sollten Sie achten

Achten Sie, wenn Sie einen Veranstaltungsmoderator buchen, auch darauf, ob der Moderator eine fundierte Ausbildung hat. Hilfreich ist es auch, zu überprüfen, ob er bereits ähnliche Events moderiert hat. Handelt es sich um eine Veranstaltung, bei der auch Fachkenntnisse nötig sind, ist es sehr hilfreich, wenn sich der Moderator in dem entsprechenden Fachgebiet auskennt. Eine wichtige Frage ist, ob sich der Moderator mit der Zielgruppe auskennt. Und zu guter Letzt würde ich mich fragen, ob Ihnen der Moderator sympathisch ist – schließlich müssen Sie während der Veranstaltung intensiv zusammenarbeiten und da ist es hilfreich, wenn „die Chemie stimmt“.

Das sind die Kosten

Wenn Sie einen Veranstaltungsmoderator buchen möchten, ist es wichtig, dass Sie nicht an der falschen Stelle sparen. Denn es kann Ihrer Veranstaltung schaden, wenn der Moderator kein Profi ist. Deshalb: Investieren Sie in jemanden, der sich mit der Moderation auskennt und belegbare Referenzen hat. Nur so können Sie sichergehen, dass Ihre Veranstaltung optimal wirkt.

So arbeiten Sie mit einem Veranstaltungsmoderator

Wichtig: Wenn Sie einen Veranstaltungsmoderator buchen, achten Sie bereits vor Angebotserstellung darauf, dass der Moderator alle relevanten Daten hat. Dazu gehören Dinge wie Art der Veranstaltung, erwartete Besucheranzahl, Ansprache und auch, ob es einen Probetag gibt oder nicht. Sobald Sie sich für einen Moderator entschieden haben, lassen Sie sich eine Auftragsbestätigung oder einen Vertrag zukommen, in dem nochmal alle Dinge geregelt sind. Gehen Sie dann etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung telefonisch oder persönlich mit dem Moderator alle Punkte durch, die bei der Veranstaltung anmoderiert werden sollen. Je mehr Informationen Sie dem Moderator geben, desto besser wird seine Moderation auch werden. Klären Sie alle offenen Punkte und geben Sie ihm frühzeitig klare Arbeitsanweisungen, so dass sich der Moderator bestmöglich vorbereiten und notfalls auch noch nachfragen kann. Wenn es möglich ist, machen Sie am Vortag der Veranstaltung eine kurze Probe. So kann sich der Moderator auf die Bühnensituation einstellen und einen ersten Soundcheck durchführen.

Bald auch hier: Professionelle Veranstaltungsmoderatoren

Demnächst gibt es hier an dieser Stelle Veranstaltungsmoderatoren, die Sie für Ihr Event buchen können. Alle Moderatoren, die hier bald gelistet sein werden, haben an eines unserer Trainingsangebote erfolgreich absolviert. Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

Kostenloser 4-wöchiger Online-Kurs

Du kannst übrigens beruhigt sein: Wir gehen sorgsam mit deinen Daten um und du kannst dich jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen.